CDU tauscht Plakate aus

Wie die „Thüringer Blogzentrale“ berichtet, tauscht die CDU anscheinend gerade ihre Plakate aus. Auf den neuen Plakaten fehlt der Integrationsbeauftragten der Thüringer CDU, Zeca Schall, gänzlich und der lächelnde Bauarbeiter älteren Jahrgangs wurde durch einen jüngeren ersetzt (Altersdiskriminierung?!).

Bericht + Bilder auf „Thüringer Blogzentrale“.

Video auf Spiegel-Online über den Angriff der NPD auf Zeca Schall.

Update, 15.08.2009: Wie „Thüringer Blogzentrale“ meldet hat die CDU nun bewiesen, dass der Austausch bereits vorher geplant war. Offen bleibt die Frage: Warum ist der Austausch eigentlich vorgesehen gewesen? Kurz vor der Wahl einen älteren durch einen jüngeren Menschen zu ersetzen sowie den eigenen Integrationsbeauftragten ganz zu entfernen, ist schon ein wenig eigenartig und sollte zum Nachdenken anregen.


3 Antworten auf „CDU tauscht Plakate aus“


  1. 1 Adrian 14. August 2009 um 12:54 Uhr

    Die Darstellung ist falsch, die CDU hatte von Anfang an zwei verschiedene Plakatversionen.

    Die Hochformat-Fassung hängt bereits seit zwei Wochen ohne Herrn Schall, ich hab darüber schon am 11.8. berichtet, also definitiv vor der NPD-Drohung: Link

  2. 2 YK 15. August 2009 um 12:37 Uhr

    So ist Sie, unsere CDU in Thüringen.
    Man schielt eben auch gern mal zum rechten Rand.

    Wie war das mit dem Kultusminister und der abgesagten Ernennung??

    Mehr Info’s auch unter:

    http://de.indymedia.org/2009/08/258119.shtml

  1. 1 Heute gelesen (14.8.) « Theorie als Praxis Pingback am 14. August 2009 um 22:30 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.